Bauchschmerzen bei Kindern – ab wann zum Arzt?

Bauchschmerzen bei Kindern – die meisten Gesundheits-Institutionen sind sich darüber einig, dass die Ursache meist harmlos sind. Doch wir leben in einer Zeit, in der sich ernsthafte Ursachen für verschiedene Magen-Darmbeschwerden schon bei jungen Menschen immer weiter ausbreiten. Deswegen sollte man als Eltern unbedingt unterscheiden können. Ein Baby kann sich überhaupt nicht, ein Kind nicht…

Honig: gesund oder schaedlich fuer den Darm?

Faktencheck: Zucker tut den Darm nicht gut. Wie sieht es mit Honig aus? Immerhin besteht Honig zu einem großen Teil aus Zucker. Als durchschnittlicher Gehalt aller deutschen Honigsorten der Zuckergehalt von etwa 82 % angegeben. Der Rest verteilt sich auf Wasser (ca. 17 %) und auf verschiedene Nährstoffen: Mineralstoffe, Proteine, Aminosäuren, Spurenelemente, Vitamine. Honig gilt…

Kohlenhydrate, Stärke und Darmprobleme

Wenn Sie sich heute mit modernen Zivilisationskrankheiten von Reizdarm über Fibromyalgie, chronisches Erschöpfungssyndrom, Hashimoto, Morbus Crohn, multipler Sklerose etc. auf so genannten „alternativen Gesundheits-Seiten“ umschauen, werden Sie mit ziemlicher Sicherheit einen großen gemeinsamen Nenner finden:   „Die Kohlenhydrate sind schuld!“  Natürlich der Weizen! Das Getreide allgemein selbstverständlich. Und wo wir gerade bei Getreide sind: Gluten…

Naturheilkunde: diese Mittel helfen gegen Magen-Darmkrämpfe

Magen-Darm-Krämpfe: wer hat die nicht einmal? Wenn Sie nur selten ist gelegentlich einmal auftreten, deuten sie meist auf eine harmlose Erkrankung hin. Werden sie jedoch zu einem regelmäßigen Phänomen, sollte man unbedingt Beachtung schenken – und eine Untersuchung veranlassen, wenn die Ursache noch nicht bekannt ist. Magen-Darm-Krämpfe: die harmlosen Ursachen  Wenn man einen allgemeinen Artikel…

Was sagen Tests auf IgG-Nahrungsmittelunverträglichkeiten aus?

Eigentlich ist um diese Art von Tests in den letzten zehn Jahren ein regelrechter Hype entstanden. „Damit kann man genau herausfinden, welche Nahrungsmittel jemand verträgt und welche nicht!“ …und wenn man dies weiß, kann man sein Leben danach ausrichten und erfährt Linderung nicht nur von Darm- sondern auch von Allgemeinsymptomen, die irgendwie mit dem Darm,…

Das Fruchtzucker-Dilemma – ganzheitlich betrachtet

Fruchtzucker (Fructose) ist der Zucker, der am häufigsten und natürlicherweise in Früchten vorkommt. In Obst also, das ja gemeinhin als gesund gilt. Fruchtzucker geht nicht gleich als Zucker ins Blut, lässt also den Blutzucker nicht schnell ansteigen. Bis vor nicht allzu langer Zeit wurde Fruchtzucker den Diabetikern als „schonende Süße“ nahegelegt. …und dann kam alles…

Die Bauchspeicheldrüse – unterschätzt für den Darm

Wenn es ein Organ gibt, das bei der Behandlung von Verdauungsproblemen im wahrsten Sinne des Wortes links liegen gelassen wird, dann ist es die …Bauchspeicheldrüse. Die Bauchspeicheldrüse ist nur ein relativ kleines, unscheinbares Organ. Sie wiegt nur etwa 60-100 g. Aber: sie ist die größte Drüse des Körpers. Und vor allen Dingen ist ihre Leistung…

Die fünf verschiedenen Arten von Reizdarm (und was dahinter steht)

Vorneweg ein kleiner Disclaimer…  Im Laufe der Jahre meiner Beobachtung und der Anwendung meiner Therapie konnte ich fünf Grundtypen von Reizdarm herausstellen, die ich in diesem Blogartikel besprechen möchte. Ich muss dazu sagen, dass es Übergänge wie Mischtypen gibt, auf die ich auch noch einmal gesondert eingehen werde. Ja, eigentlich sind es die reinen Typen,…

Was ist ein „Mastzellenaktivierungssyndrom“? Und was hat es mit dem Darm zu tun?

Ich habe bereits in einigen Artikeln hier auf www.darmversteher.de darüber gesprochen, dass das Reizdarmsyndrom durchaus einige organische Komponenten aufweist und nicht nur eine „psychosomatische“ Erkrankung ist. Auf der anderen Seite gehen viele Erkrankungen zumindest teilweise vom Darm aus, die alle möglichen Symptome erzeugen können. Das beginnt beim chronischen Schnupfen und reicht über diffuse Muskelbeschwerden wie…

Sekretorisches Immunglobulin A und seine Bedeutung (nicht nur) für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen werden in aller Regel bei der Suche auf Antworten Laborwerte bestimmen lassen, für deren Kosten sie aus eigener Tasche aufkommen müssen. Dazu gehören auch Analysen zur Bestimmung der Mikroökologie des Darms. Neben den verschiedenen Bakterienstämme, ihre Anzahl und ihr Verhältnis zueinander, werden gerne auch immunologische Parameter bestimmt. Einer dieser Parameter ist…