Die fünf verschiedenen Arten von Reizdarm

Vorneweg ein kleiner Disclaimer…  Im Laufe der Jahre meiner Beobachtung und der Anwendung meiner Therapie konnte ich fünf Grundtypen von Reizdarm herausstellen. Diese möchte ich in diesem Blogartikel besprechen. Ich muss dazu sagen, dass es Übergänge wie Mischtypen gibt. Auf die werde ich auch noch einmal gesondert eingehen . Ja, eigentlich sind es die reinen…

Was ist ein „Mastzellenaktivierungssyndrom“? Und was hat es mit dem Darm zu tun?

Ich habe bereits in einigen Artikeln hier auf www.darmversteher.de darüber gesprochen, dass das Reizdarmsyndrom durchaus einige organische Komponenten aufweist und nicht nur eine „psychosomatische“ Erkrankung ist. Auf der anderen Seite gehen viele Erkrankungen zumindest teilweise vom Darm aus, die alle möglichen Symptome erzeugen können. Das beginnt beim chronischen Schnupfen und reicht über diffuse Muskelbeschwerden wie…

Sekretorisches Immunglobulin A und seine Bedeutung (nicht nur) für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen werden in aller Regel bei der Suche auf Antworten Laborwerte bestimmen lassen, für deren Kosten sie aus eigener Tasche aufkommen müssen. Dazu gehören auch Analysen zur Bestimmung der Mikroökologie des Darms. Neben den verschiedenen Bakterienstämme, ihre Anzahl und ihr Verhältnis zueinander, werden gerne auch immunologische Parameter bestimmt. Einer dieser Parameter ist…

Wieso ein Burnout-Syndrom auch mit Ihrem Darm zu tun hat…

Die Zusammenhänge zwischen einer gestörten Darmflora bzw. einem kompromittierten Darmmilieu im Allgemeinen sowie einem chronischen Erschöpfungssyndrom oder einer Depression werden aktuell in immer mehr Studien thematisiert. Allerdings handelt es sich beim chronischen Erschöpfungssyndrom und Depressionen um Krankheiten, die zu einem großen Teil eine organische Komponente aufweisen. Anders sieht es jedoch mit dem Burnout-Syndrom aus. Das…

Wie viel traegt Entspannung zur Linderung von Reizdarm bei?

Es gibt doch immer wieder interessante Fragen zum Thema „Reizdarm“. Auch wenn mittlerweile geklärt ist, dass das Reizdarmsyndrom keine rein psychosomatische Erkrankung darstellt, wird den Wechselwirkungen zwischen Psyche und Körper immer noch ein hoher Stellenwert eingeräumt. Da stellt sich natürlich die Frage: inwieweit können Ruhe, Entspannung und eventuell damit verbundene Techniken und Rituale zur Linderung…

Medikamente, Darmflora, Darm- und Allgemeinsymptome

Seit einigen Jahren stellen immer mehr medizinische Studien die Wichtigkeit der Darmflora für unsere Gesundheit heraus. Die Darmflora, oder moderner: das Mikrobiom, scheint direkt oder indirekt sehr viele Aspekte unserer Gesundheit zu beeinflussen, vom Schalten und Walten des vegetativen Nervensystems über unsere mentale Frische und das Wohlbefinden hin bis zu handfesten organischen Faktoren: Stoffwechsel, Cholesterin,…

Natürliche Durchfallmittel – sanft und effektiv: meine „Top Ten“

Wenn Sie, vor sagen wir einmal einigen Jahrzehnten Durchfall hatten, waren die Ursachen relativ simpel zu diagnostizieren: Sie hatten entweder eine Infektion, eine Lebensmittelvergiftung, massiven psychischen Stress oder Sie haben schlicht und ergreifend zu viel, zu scharf, zu sauer, zu süß gegessen oder zu viel Alkohol getrunken. So ein Durchfall ist nach einigen Tagen in…

Ist das Reizdarmsyndrom eine Vorstufe chronisch-entzuendlicher Darmerkrankungen?

Reizdarm ist nach wie vor in der Medizin ein ziemliches Rätsel. Aber immerhin: mittlerweile wurde die Erkrankung in der medizinischen Forschung aus der „rein psychosomatischen Ecke“ herausgeholt. Beim Reizdarmsyndrom scheinen psychische und organische Einflüsse von Betroffenem zu Betroffenem in unterschiedlichen Anteilen miteinander in Wechselwirkung zu treten. Der Einfluss von Darmflora und darmassoziiertem Nervensystem auf das…

Kann die FODMAPS-Diät Reizdarm heilen?

Wenn Sie mit dem Darm so Ihre Probleme haben sollten, haben Sie sicherlich schon einmal von der FODMAPS-Diät gehört. Diese Ernährungsform zählt zu den Auslassdiäten. Vor allen Dingen Reizdarm-Patienten wird diese Ernährung empfohlen. Die Abkürzung „FODMAP“ stammt aus dem Englischen und bedeutet ausgeschrieben folgendes: „Fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide und Polyole“. Es handelt sich dabei…

Hilfe, ich vertrage kein Obst! – was tun?

Vorneweg: Obst gilt als gesund. Aber erstens ist es das nicht für jeden und zweitens – wie Paracelsus schon sagte – die Dosis macht das Gift. Manche Menschen können Obst in normalen Mengen essen. Manche Personen können nur sehr wenig Obst essen, und einige kommen damit überhaupt nicht klar: selbst auf kleine Mengen Obst reagiert…