Basisches Wasser tut der Darmflora gut?

Ich bin vor einigen Tagen durch die Weiten des Internets gestreift und auf einen kuriosen Artikel gestoßen: „Basisches Wasser ist gut für die Darmflora“. Was ist „basisches Wasser“ genau?  Bevor ich auf den Artikel eingehe, möchte ich Ihnen erklären, was „basisches Wasser“ ist. Ich beziehe mich nicht unbedingt auf Wasser, in das zum Beispiel Natron…

Was macht Vitamin D mit Ihrer Darmgesundheit?

Vitamin D: bis vor rund 10 Jahren brachte man dieses Vitamin nur mit der Gesundheit der Knochen in Verbindung. In der Zwischenzeit hat es sich herumgesprochen: Vitamin D hat wichtige Funktionen fürs Immunsystem. Zu wenig von diesem Vitamin, das eigentlich die Vorstufe eines Hormons ist, hat sehr negative Auswirkungen. Wir stellen uns mit dem heutigen…

Divertikulitis in der Naturheilkunde

Divertikulose und die akute Verlaufsform Divertikulitis sind Darmerkrankungen, die überwiegend im letzten Lebensdrittel auftreten. Von manchen Ärzten auch der Naturheilkunde werden sie als „chronisch-entzündliche Darmerkrankungen light“ beschrieben. Tatsächlich behandle ich immer wieder einmal Patienten, die mit entsprechenden Medikamenten vom Arzt eingestellt werden. Dazu gehören Antibiotika vor allen Dingen während der Entzündungsschübe, aber auch Kortison und…

Candida-Infektionen des Darms sinnvoll behandeln

Candida – der Hefepilz im Darm kommt dort durchaus natürlicher Weise vor. In relativ geringen Mengen bereitet er auch weiter keine Probleme. Erst, wenn der Pilz überhandnimmt, wird er zu einem gesundheitlichen Problem. Candida albicans, crusei und tropicalis…  Candida albicans, crusei und tropicalis sind die drei Formen des Hefepilzes, die potenziell gesundheitliche Probleme bei Menschen…

Was Asthma mit dem Darm zu tun hat?

Asthma: im Grunde genommen nur eine weiteres „Darmproblem“?  Bereits die alten Chinesen brachten die Lungenfunktion mit den Zustand des Dickdarms in Verbindung. Bis vor gut einem Jahrzehnt hat man sich in der modernen, westlichen Medizin keine Gedanken gemacht zwischen einer möglichen Verbindung der Darmgesundheit mit den verschiedenen Varianten von Asthma-Erkrankungen. Seit rund 2010 hat sich…

Honig: gesund oder schaedlich fuer den Darm?

Faktencheck: Zucker tut den Darm nicht gut. Wie sieht es mit Honig aus? Immerhin besteht Honig zu einem großen Teil aus Zucker. Als durchschnittlicher Gehalt aller deutschen Honigsorten der Zuckergehalt von etwa 82 % angegeben. Der Rest verteilt sich auf Wasser (ca. 17 %) und auf verschiedene Nährstoffen: Mineralstoffe, Proteine, Aminosäuren, Spurenelemente, Vitamine. Honig gilt…

Welche Zuckerersatzstoffe sind am guenstigsten fuer den Darm?

Zuckerersatzstoffe auf dem Prüfstand… Es ist eine Binsenweisheit: Zucker ist nicht gesund. Es gibt ihn zwar in sehr vielen Formen, wirklich gesund vor allen Dingen für den Darm ist jedoch keine davon. Deswegen ist das, was Sie in diesem Blogbeitrag über Zucker und seine Ersatzstoffe lesen werden, relativ zu sehen und nicht absolut. Ich möchte…

Kohlenhydrate, Stärke und Darmprobleme

Wenn Sie sich heute mit modernen Zivilisationskrankheiten von Reizdarm über Fibromyalgie, chronisches Erschöpfungssyndrom, Hashimoto, Morbus Crohn, multipler Sklerose etc. auf so genannten „alternativen Gesundheits-Seiten“ umschauen, werden Sie mit ziemlicher Sicherheit einen großen gemeinsamen Nenner finden:   „Die Kohlenhydrate sind schuld!“  Natürlich der Weizen! Das Getreide allgemein selbstverständlich. Und wo wir gerade bei Getreide sind: Gluten…

Helicobacter pylori ohne Antibiotika los werden?

Helicobacter pylori ist ein heiß diskutiertes Thema in der Therapie. Geht es auch ohne Antibiotika? Kann man den Magenkeim auf natürliche Weise loswerden? Womöglich ohne große Nebenwirkungen? Aber vor allen Dingen: ist es immer nötig, ihn zu bekämpfen? Helicobacter pylori – ist der Magenkeim immer schädlich?  Zunächst einmal ist es ein Irrtum, anzunehmen, dass die…

Naturheilkunde: diese Mittel helfen gegen Magen-Darmkrämpfe

Magen-Darm-Krämpfe: wer hat die nicht einmal? Wenn Sie nur selten ist gelegentlich einmal auftreten, deuten sie meist auf eine harmlose Erkrankung hin. Werden sie jedoch zu einem regelmäßigen Phänomen, sollte man unbedingt Beachtung schenken – und eine Untersuchung veranlassen, wenn die Ursache noch nicht bekannt ist. Magen-Darm-Krämpfe: die harmlosen Ursachen  Wenn man einen allgemeinen Artikel…