Was ist ein „Mastzellenaktivierungssyndrom“? Und was hat es mit dem Darm zu tun?

Ich habe bereits in einigen Artikeln hier auf www.darmversteher.de darüber gesprochen, dass das Reizdarmsyndrom durchaus einige organische Komponenten aufweist und nicht nur eine „psychosomatische“ Erkrankung ist. Auf der anderen Seite gehen viele Erkrankungen zumindest teilweise vom Darm aus, die alle möglichen Symptome erzeugen können. Das beginnt beim chronischen Schnupfen und reicht über diffuse Muskelbeschwerden wie…

Sekretorisches Immunglobulin A und seine Bedeutung (nicht nur) für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen werden in aller Regel bei der Suche auf Antworten Laborwerte bestimmen lassen, für deren Kosten sie aus eigener Tasche aufkommen müssen. Dazu gehören auch Analysen zur Bestimmung der Mikroökologie des Darms. Neben den verschiedenen Bakterienstämme, ihre Anzahl und ihr Verhältnis zueinander, werden gerne auch immunologische Parameter bestimmt. Einer dieser Parameter ist…

Ist das Reizdarmsyndrom eine „Vorstufe“ chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen?

Reizdarm ist nach wie vor in der Medizin ein ziemliches Rätsel. Aber immerhin: mittlerweile wurde die Erkrankung in der medizinischen Forschung aus der „rein psychosomatischen Ecke“ herausgeholt. Beim Reizdarmsyndrom scheinen psychische und organische Einflüsse von Betroffenem zu Betroffenem in unterschiedlichen Anteilen miteinander in Wechselwirkung zu treten. Der Einfluss von Darmflora und darmassoziiertem Nervensystem auf das…